Unterrichtsinhalte in den einzelnen Semestern

Geschichte in unserer
Umgebung

Interessante Links

Geschichte

Im Fach Geschichte / Politik werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Einblicke in die Vielschichtigkeit und Veränderlichkeit von Lebensformen in politischen, sozialen und individuellen Bereichen unter Einbeziehung des historischen Umfeldes vermittelt.

Wozu brauchen wir Geschichtswissen?


Unterrichtsinhalte in den einzelnen Semestern


1. Semester:

Erfindungen und Entdeckungen:

Die Geschichte der Menschheit ist geprägt von Erfindungen und Entdeckungen, die das Leben immer leichter gestalteten. Deshalb soll im 1. Semester eine Exkursion durch die Zeitalter der Menschen die jeweiligen Entdeckungen vom Feuer über die Erde als Kugel, die Schwerkraft und die Elektrizität bis zu Heilpflanzen und deren Wirkstoffe (z.B. Aspirin) beleuchten.
Die Erfindungen stellten zudem eine Erweiterung des geistigen Horizonts dar, die zu einer immer stärker aufgeklärten Welt führte. Dazu sollen folgende Erfindungen näher betrachtet werden:
Steinwerkzeuge, das Rad, die Schrift, der Buchdruck, die Dampfmaschine, der Motor, das Telefon und die Glühbirne, Großrechner und moderne Laptops.
Zudem soll in einem Schwerpunktthema die „Hygiene im Wandel der Zeit“ näher betrachtet werden. An diesem Beispiel wird besonders deutlich, wie sich in vielen meist europäischen Ländern die Lebensqualität und Lebenserwartung deutlich verbesserten und unter welchen Bedingungen viele Menschen in nicht industrialisierten Ländern auch heute noch leben müssen.


2. Semester:

Stadtentwicklung und Arbeit:

Von der Neolithischen Revolution zur Metropole: Siedlungen in der Jungsteinzeit mit ihren schlichten Holzhäusern und der beginnenden Arbeitsteilung werden mit dem Leben in den Großstädten verglichen. Als Beispiel einer Metropole wird das antike Rom herangezogen. Es werden Leben und Alltag der privilegierten Bürger sowie die Arbeit der Sklaven beleuchtet.
Die Stadtentwicklung im Mittelalter wird den zweiten Schwerpunkt bilden. Warum flohen viele Menschen vom Land in die Stadt? Welche unterschiedlichen Berufe haben sich aus dieser Landflucht entwickelt? Was bedeutet der Ausspruch „Stadtluft macht frei“? Gibt es auch heute noch ähnliche Phänomene wie Landflucht oder Stadtflucht?
Als Drittes wird das 19. Jahrhundert Grundlage für die Entwicklung von Industriegebieten als Lebensraum bilden. „Vom Meister zur Maschine“ oder wie durch die Industrialisierung immer mehr Berufe verschwanden und andere entstehen konnten, soll in diesem Kapitel veranschaulicht werden.


3. Semester:

Religionen:

In einer immer stärker globalisierten Welt in der unterschiedliche Kulturen und Religionen eng zusammenleben sind Kenntnisse über und Annäherungen zu den einzelnen Glaubensgemeinschaften für ein friedliches Zusammenleben wichtig.
In diesem Semester werden die 5 großen Weltreligionen Buddhismus, Hinduismus Christentum, Islam und Judentum dem Götterglauben alter Kulturen wie den Ägyptern, Inkas, Azteken, Griechen/Römern und den nordamerikanischen Indianern entgegengesetzt. Ziel soll es sein, Gemeinsamkeiten der einzelnen Religionen herauszuarbeiten und dennoch deren Eigenheiten und Besonderheiten zu erkennen. Die Kenntnis über Unterschiede und Gemeinsamkeiten ist Voraussetzung für gegenseitigen Respekt.

4. Semester:

Regierungsformen im Laufe der Geschichte:

In einer Zeit, in der die Demokratie immer wieder Anfeindungen ausgesetzt wird, ist es notwendig, auch andere Regierungsformen kennen zu lernen, um die Vorzüge und Errungenschaften der Demokratie besser würdigen zu können.
Im Altertum werden im alten Griechenland schon die Grundzüge der Demokratie verfasst. Von der Tyrannis über die Aristokratie bis zu den Anfängen der Demokratie mussten viele Wege beschritten werden. Im Mittelalter bis hin zur frühen Neuzeit ist die Monarchie die herausragende Regierungsform im mittleren Europa. Diktaturen und der Kommunismus/Sozialismus bilden in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in vielen Ländern die Regierung. Ziel ist es, die unterschiedlichen Herrscher und Regierungsformen kennen zu lernen, sie zu vergleichen und in den historischen Kontext einzubinden.



Geschichte in unserer Umgebung

Industriegeschichte lässt sich im Textilmuseum Bocholt nachvollziehen.

Jüdische Geschichte in unserer Umgebung:

Synagoge in Aalten Gedenktafel an der Synagoge

Jüdischer Friedhof in Bocholt

Römische Geschichte: Xanten

Archäologischer Park Xanten

nach oben


Interessante Links zur Geschichte

Suchmaschine, in der mehr als 350 Homepages zur ehemaligen DDR erfasst sind

Coole Seite zur Landesgeschichte Nordrhein-Westfalens

United States Holocaust Memorial Museum

Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Das Bundesarchiv online

Bundeszentrale für politische Bildung (Deutsche Kolonialgeschichte)

 

Links zur Politik

Der Landtag von Nordrhein - Westfalen

Portal des Bundes

Deutscher Bundestag

Der Bundesrat

Portal der Europäischen Union

nach oben